Donnerstag, 3. Dezember 2015

Losung Donnerstag,
3. Dezember

Wenn unser Gott, den wir verehren, will, so kann er uns erretten aus dem glühenden Ofen. Und wenn er's nicht tun will, so sollst du dennoch wissen, dass wir deinen Gott nicht ehren und das goldene Bild nicht anbeten wollen.
Daniel 3,17+18


Zimt-Donauwelle

Zutaten für 24 Stück:
© Food & Foto, Hamburg
1 Glas  Kirschen
300 g Butter
1 Päckchen Vanillin-Zucker
300 g + 5 EL Zucker
5 Eier
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
6 EL Milch
3 TL Kakaopulver
250 g + 4 EL Schlagsahne
500 g Schmand
4 Blatt Gelatine
1 EL gemahlener Zimt
Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung
1. Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen. Butter, Vanillin-Zucker und 250 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der 5 EL Milch unter den Teig rühren. Hälfte des Teiges auf die gefettete, mit Mehl ausgestreute Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) streichen. Unter die andere Hälfte 1 EL Milch und Kakao rühren und auf den hellen Teig streichen. Kirschen auf dem Kuchen verteilen.

2. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

3. 250 g Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Schmand und 4 EL Sahne glatt rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. 3 EL Schmand unterrühren. In die restliche Schmandmasse rühren. Sahne unter den Schmand heben und auf den Kuchen streichen. Mit einem feuchten, heißen Esslöffel Wellen ziehen. Zimt und 5 EL Zucker mischen, auf den Kuchen streuen, in Stücke schneiden.

Quelle:http://www.lecker.de/rezept/2773305/Zimt-Donauwellen.html
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen